Die nachträgliche Verordnung von Arzneimittel und die Beihilfe

Bei der nachträglichen Verordnung von Arzneimitteln besteht kein Beihilfeanspruch. Aus dem Sinn des ärztlichen Verordnungszwanges ergibt sich, dass die Verordnung vor der Beschaffung des Arzneimittels vorliegen muss. Die Annahme eines Ausnahmefalles kommt allenfalls in Betracht, wenn eine vorherige Verordnung entweder ausgeschlossen oder unzumutbar war. Der Beihilfeanspruch des Beamten bestimmt sich

Weiterlesen