Eine Spitzenstellung unter der deutschen Ärzteschaft

Eine Spit­zen­stel­lung unter der deut­schen Ärz­te­schaft

Mit der Fra­ge der Unzu­läs­sig­keit einer Wer­bung für Ärz­te mit Hin­weis dar­auf, die­se näh­men eine Spit­zen­stel­lung unter der deut­schen Ärz­te­schaft ein, hat­te sich aktu­ell das Ober­lan­des­ge­richt Karls­ru­he zu befas­sen: Eine Wer­bung mit einer Spit­zen­grup­pen­stel­lung liegt vor, wenn die Wer­bung von den ange­spro­che­nen Ver­kehrs­krei­sen dahin ver­stan­den wird, dass das wer­ben­de Unter­neh­men

Lesen
Zahnarzt-Werbung

Zahn­arzt-Wer­bung

Die dem Beschwer­de­füh­rer erteil­ten Ver­wei­se und die gegen ihn ver­häng­ten Geld­bu­ßen grei­fen in sei­ne Die in Art. 12 Abs. 1 Satz 2 GG geschütz­te Berufs­aus­übungs­frei­heit schützt auch das Ver­hal­ten eines Zahn­arz­tes, das dar­auf abziel­te, neue Pati­en­ten zu gewin­nen . Ein Ein­griff in die Berufs­aus­übungs­frei­heit bedarf nach Art. 12 Abs. 1 Satz 2 GG einer

Lesen