Treuhand-Kommandit-Fonds und die Bankaufsicht

Treu­hand-Kom­man­dit-Fonds und die Bankaufsicht

Eine Kom­man­dit­ge­sell­schaft, die die ein­ge­wor­be­nen Mit­tel ihrer Treu­ge­ber­kom­man­di­tis­ten im eige­nen Namen und auf eige­ne Rech­nung in Finanz­in­stru­men­ten anlegt, betreibt weder ein nach § 32 KWG erlaub­nis­pflich­ti­ges Finanz­komm­mis­si­ons­ge­schäft noch ein Invest­ment­ge­schäft . Mit die­ser Begrün­dung ver­nein­te jetzt der Bun­des­ge­richts­hof Ansprü­che des Anle­gers aus § 823 Abs. 2 BGB i.V.m. § 32 Abs.

Lesen
Änderugnen im Aussenwirtschaftsrecht

Ände­rug­nen im Aussenwirtschaftsrecht

Heu­te ist die im Febru­ar vom Deut­schen Bun­des­tag ver­ab­schie­de­te Ände­rung des Außen­wirt­schafts­ge­set­zes und der Außen­wirt­schafts­ver­ord­nung in Kraft getre­ten. Das Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um kann künf­tig in sel­te­nen Aus­nah­me­fäl­len den Erwerb deut­scher Unter­neh­men durch Inves­to­ren, die ihren Sitz in einem Land außer­halb des Euro­päi­schen Wirt­schafts­rau­mes (EU/​EFTA) haben, prü­fen, wenn die­se Inves­to­ren min­des­tens 25 % der

Lesen