Bundesfinanzhof (BFH)

Gesetzlicher Beteiligtenwechsel im finanzgerichtlichen Verfahren

Nach dem BFH, Beschluss vom 30.07.1997 kann ein Beteiligtenwechsel trotz Zuständigkeitswechsels bei einer Verfahrensfortführung durch das bisher zuständige Finanzamt zwar aufgehalten werden. Dies setzt allerdings einen Wechsel in der örtlichen Zuständigkeit voraus, der Gegenstand einer Vereinbarung nach § 26 Satz 2 AO sein kann. Ein Wechsel in der sachlichen Zuständigkeit

Lesen