Bewir­tungs­auf­wen­dun­gen bei Kaf­fee­fahr­ten

Stel­len die Bewir­tungs­auf­wen­dun­gen bei Kaf­fee­fahr­ten für den Unter­neh­mer absetz­ba­re Betriebs­aus­ga­ben dar? Mit die­ser Fra­ge muss­te sich jetzt der Bun­des­fi­nanz­hof befas­sen: Im vor­lie­gend vom Bun­des­fi­nanz­hof ent­schie­de­nen Fall bestand die Tätig­keit des Klä­gers aus der Durch­füh­rung von Ver­kaufs­ver­an­stal­tun­gen ent­we­der in Loka­len, zu denen die Teil­neh­mer selbst anreis­ten ("Stadt­saal­ver­an­stal­tun­gen") oder im Rah­men von

Lesen

Abzugs­fä­hig­keit von Bewir­tungs­auf­wen­dun­gen

Nach § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 Satz 1 EStG 2002 (hier i.V.m. § 8 Abs. 1 KStG 2002 und § 7 Satz 1 GewStG 2002) dür­fen Auf­wen­dun­gen für die Bewir­tung von Per­so­nen aus geschäft­li­chem Anlass, soweit sie 70 v.H. der Auf­wen­dun­gen über­stei­gen, die nach der all­ge­mei­nen Ver­kehrs­auf­fas­sung als ange­mes­sen anzu­se­hen und deren Höhe und betrieb­li­che Ver­an­las­sung

Lesen