Der Rauswurf des Vorstandsvorsitzenden als Insider-Information

Der Raus­wurf des Vor­stands­vor­sit­zen­den als Insi­der-Infor­ma­ti­on

Der Bun­des­ge­richts­hof hat­te sich erneut mit dem Kapi­­tal­an­­le­ger-Mus­­ter­­ver­­­fah­­ren gegen die Daim­ler AG wegen einer angeb­lich ver­spä­te­ten Ad-hoc-Mit­­­tei­­lung über das vor­zei­ti­ge Aus­schei­den ihres dama­li­gen Vor­stands­vor­sit­zen­den Prof. Schrempp zu befas­sen. Dabei hat der Bun­des­ge­richts­hof die Ent­schei­dung des Ober­lan­des­ge­richts Stutt­gart auf­ge­ho­ben und das Mus­ter­ver­fah­ren zu wei­te­ren Sach­ver­halts­fest­stel­lun­gen an das Ober­lan­des­ge­richt Stutt­gart zurück­ver­wie­sen. Am

Lesen
Hochfrequenzhandelsgesetz

Hoch­fre­quenz­han­dels­ge­setz

Die Bun­des­re­gie­rung hat den Ent­wurf eines "Geset­zes zur Ver­mei­dung von Gefah­ren und Miss­bräu­chen im Hoch­fre­quenz­han­del" (Hoch­fre­quenz­han­dels­ge­setz) in das Gesetz­ge­bungs­ver­fah­ren ein­ge­bracht. In den letz­ten Jah­ren hat der elek­tro­ni­sche voll­au­to­ma­ti­sier­te Han­del von Finanz­in­stru­men­ten mit­tels Algo­rith­men stark an Bedeu­tung gewon­nen. Nach unter­schied­li­chen Schät­zun­gen hän­gen mitt­ler­wei­le zwi­schen 40 und 50 Pro­zent der Han­dels­um­sät­ze der

Lesen
Zwischenüberlegungen eines Unternehmens als Insider-Informationen

Zwi­schen­über­le­gun­gen eines Unter­neh­mens als Insi­der-Infor­ma­tio­nen

Ein Zwi­schen­schritt, der einer Ent­schei­dung eines bör­sen­no­tier­ten Unter­neh­mens vor­aus­geht, kann eine Insi­­der-Infor­­ma­­ti­on dar­stel­len, über die die Finanz­märk­te infor­miert wer­den müs­sen. Um die Inte­gri­tät der Finanz­märk­te der Euro­päi­schen Uni­on sicher­zu­stel­len und das Ver­trau­en der Anle­ger in die­se Märk­te zu stär­ken, ver­bie­tet die Richt­li­nie 2003/​6 Insi­­der-Geschäf­­te und ver­pflich­tet Emit­ten­ten von Finanz­in­stru­men­ten, Insi­­der-Infor­­ma­­ti­o­­nen,

Lesen
Europäische Finanzaufsicht

Euro­päi­sche Finanz­auf­sicht

Die Euro­päi­sche Uni­on will als Kon­se­quenz aus der Finanz­kri­se zum 1. Janu­ar 2011 drei neue EU-Behör­­den zur Auf­sicht von Ban­ken, Ver­si­che­run­gen und Bör­sen ein­rich­ten. Die neu­en EU-Behör­­den sol­len zukünf­tig im Kri­­sen-oder Not­fall euro­päi­schen Finanz­in­sti­tu­ten selbst direk­te Anwei­sun­gen geben kön­nen. Die Auf­sicht soll drei­ge­teilt errich­tet wer­den: Die für Ban­ken zustän­di­ge Behör­de

Lesen