Boxhandschuhe

Das Kün­di­gungs­recht eines Boxers

Begrün­det der Ver­trag zwi­schen einem Box­ta­lent und einer Box­ver­an­stal­tungs­ge­sell­schaft ein beson­de­res Ver­trau­ens­ver­hält­nis, kann die Kün­di­gungs­mög­lich­keit des § 627 BGB nicht aus­ge­schlos­sen wer­den. Mit die­ser Begrün­dung hat das Land­ge­richt Köln in dem hier vor­lie­gen­den einst­wei­li­gen Ver­fü­gungs­ver­fah­ren noch vor dem umstrit­te­nen Box­kampf, dass der Beklag­te den Ver­trag mit den Klä­gern frist­los kündigen

Lesen
Die Lizenz eines Berufsboxers

Die Lizenz eines Berufsboxers

Ein Ver­ein muss sich die auf­he­ben­de Ent­schei­dung sei­nes Beru­fungs­aus­schus­ses zurech­nen las­sen und ist dar­an gebun­den. Mit die­ser Begrün­dung hat der Bun­des­ge­richts­hof in dem hier vor­lie­gen­den Fall die Kla­ge­ab­wei­sung eines Berufs­box­sport­ver­ban­des durch das Land­ge­richt Ham­burg bestä­tigt. Durch die­sen Ver­band hat­te der Beklag­te, ein ehe­ma­li­ger Deut­scher Meis­ter im Schwer­ge­wicht, seit 1999 eine

Lesen