Denkmalschutz aus künstlerischen Gründen

Denk­mal­schutz aus künst­le­ri­schen Gründen

Bei Denk­ma­len aus künst­le­ri­schen Grün­den ist die Schwel­le für eine – nicht geneh­mi­gungs­fä­hi­ge und daher zurück zu bau­en­de – erheb­li­che Beein­träch­ti­gun­gen des Erschei­nungs­bilds nied­rig., urteil­te jetzt das Ver­wal­tungs­ge­richt Frei­burg in dem Fall eines denk­mal­ge­schütz­ten Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in Frei­­burg-Wieh­­re und bestä­tig­te damit zum Teil eine Anord­nung der Stadt Frei­burg, einen unge­neh­mig­ten Dachausbau

Lesen
Glänzende Dachziegel

Glän­zen­de Dachziegel

Rege­lun­gen zur ein­heit­li­chen Dach­ge­stal­tung in einem Bebau­ungs­plan, wie etwa der Aus­schluss glän­zen­der Mate­ria­li­en, bedür­fen einer Abwä­gung der pri­va­ten Inter­es­sen der Grundstücks­eigentümer mit dem all­ge­mei­nen Inter­es­se an einer ein­heit­li­chen Gestal­tung eines Gebiets. Und danach ist, wie jetzt das Koblen­zer Ober­ver­wal­tungs­ge­richt ent­schied, der Aus­schluss von glän­zen­den Dach­zie­geln durch einen Bebau­ungs­plan unzu­läs­sig. Die

Lesen