Der Sportunfall und die gesetzliche Unfallversicherung

Der Sport­un­fall und die gesetz­li­che Unfallversicherung

Bestimm­te Sport­ler sind für ihre Sport­un­fäl­le gesetz­lich abge­si­chert. Berufs­sport­ler, wie zB Fußball­profis, sind als Beschäf­tig­te ihres Ver­eins in der gesetz­li­chen Unfall­ver­si­che­rung ver­si­chert, fer­ner Schü­ler im Rah­men des Schul­sports (§ 2 Abs 1 Nr 1 und Nr 8b Sieb­tes Buch Sozi­al­ge­setz­buch – Gesetz­li­che Unfall­ver­si­che­rung – SGB VII). Auch nor­ma­le Beschäf­tig­te (= Arbeit­neh­mer) sind als

Lesen
Werbungskosten beim Polizisten-Dienstsport

Wer­bungs­kos­ten beim Polizisten-Dienstsport

Fahrt­kos­ten, die einem Poli­zis­ten durch Fahr­ten zur dienst­lich ver­ord­ne­ten Sport­aus­übung ent­ste­hen, sind nach einem Urteil des Finanz­ge­richts Ber­­lin-Bran­­den­­burg jeden­falls dann als Wer­bungs­kos­ten abzugs­fä­hig, wenn der Sport auf Poli­zei­sport­an­la­gen aus­zu­füh­ren ist und sich auf sol­che Sport­ar­ten beschränkt, die typi­scher­wei­se nicht Inhalt des Frei­zeit­spor­tes sind. Im ent­schie­de­nen Fall hat­te der Klä­ger rund 130

Lesen