Per­so­nel­le Ver­flech­tun­gen des Fond­s­in­itia­tors – und sei­ne Auf­klä­rungs­pflich­ten

Der Emit­tent muss bei der Bera­tung von Anla­ge­in­ter­es­sen­ten nicht von sich aus die Fra­ge der kapi­tal­mä­ßi­gen und per­so­nel­len Ver­flech­tung und der hier­aus resul­tie­ren­den Inter­es­sen­kon­flik­te in einer über den (zutref­fen­den und voll­stän­di­gen) Pro­spektin­halt hin­aus gehen­den Inten­si­tät behan­deln. Die aus einem Anla­ge­be­ra­tungs­ver­trag fol­gen­de Pflicht zur objekt­ge­rech­ten Bera­tung bezieht sich auf die­je­ni­gen Eigen­schaf­ten

Lesen

BGH: Leh­man-Anle­ger gehen leer aus

Zwei Leh­man – Anle­ger erhal­ten kei­nen Scha­den­er­satz für die Ver­lus­te, die sie im Zusam­men­hang mit dem Erwerb von Zer­ti­fi­ka­ten der nie­der­län­di­schen Toch­ter­ge­sell­schaft der US-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Invest­ment­bank Leh­man Bro­thers Hol­dings Inc. erlit­ten haben. So hat in zwei Par­al­lel­ver­fah­ren der Bun­des­ge­richts­hof erst­mals über Scha­dens­er­satz­kla­gen von Leh­mann – Anle­gern ent­schie­den. In einem Ver­fah­ren hat­te

Lesen