Der in Wohnungseigentum aufgeteilte Altbau - und die Sanierungspflichten

Der in Woh­nungs­ei­gen­tum auf­ge­teil­te Alt­bau – und die Sanie­rungs­pflich­ten

Der Bun­des­ge­richts­hof hat­te sich aktu­ell mit der Fra­ge zu befas­sen, ob Feuch­tig­keits­schä­den im Bereich des gemein­schaft­li­chen Eigen­tums saniert wer­den müs­sen: Anlass hier­für bot der Streit einer Ham­bur­ger Woh­­nungs- und Teil­ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaft, dern im Jahr 1890 errich­te­tes Gebäu­de im Jahr 1986 in zwölf Woh­nun­gen und drei Teil­ei­gen­tums­ein­hei­ten auf­ge­teilt wur­de. Die Klä­ger sind die

Lesen
Verschwiegener Schimmelbefall - und die Aussagen der Maklerin

Ver­schwie­ge­ner Schim­mel­be­fall – und die Aus­sa­gen der Mak­le­rin

Im Hin­blick auf einen im Kauf­ver­trag über ein Haus­grund­stück ver­ein­bar­ten Haf­tungs­aus­schluss ist zu prü­fen, ob die Ver­käu­fer selbst vor­sätz­lich gehan­delt haben, indem sie etwa der Mak­le­rin gegen­über fal­sche Anga­ben gemacht haben, oder ob die Mak­le­rin vor­sätz­lich eine fal­sche Erklä­rung über den Umfang der Tro­cken­le­gung abge­ge­ben hat und sich die Ver­käu­fer

Lesen