Sky-Mar­shals – und die Flug­ha­fen­ent­gel­te

Ein Luft­ver­kehrs­un­ter­neh­men hat gegen die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land kei­nen Anspruch auf Erstat­tung von pas­sa­gier­be­zo­ge­nen Zah­lun­gen, die es für die Beför­de­rung von Bun­des­po­li­zei­be­am­ten als Flug­si­cher­heits­be­glei­ter (§§ 4a, 62 Abs. 2 Nr. 2 BPolG) an Drit­te ent­rich­ten muss. Die Pflicht zur unent­gelt­li­chen Beför­de­rung der Flug­si­cher­heits­be­glei­ter gilt auch für inter­na­tio­na­le Flü­ge. Sie erstreckt sich – bei

Lesen

Sky-Mar­shals flie­gen kos­ten­los…

…und das Luft­fahrt­un­ter­neh­men muss auch die auf die­se Flug­si­cher­heits­be­glei­ter ent­fal­len­den pas­sa­gier­be­zo­ge­nen Zah­lun­gen über­neh­men. Ins­be­son­de­re haben die Luft­fahrt­un­ter­neh­men kei­nen Anspruch gegen die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land auf Erstat­tung die­ser pas­sa­gier­be­zo­ge­nen Zah­lun­gen, die sie für die Beför­de­rung von Bun­des­po­li­zei­be­am­ten als Flug­si­cher­heits­be­glei­ter ("Sky-Mar­s­hals") an Drit­te ent­rich­ten müs­sen. Dies ent­schied jetzt der Bun­des­ge­richts­hof auf die Kla­ge

Lesen

Flug­ha­fen­ent­gel­te – und ihre Geneh­mi­gung durch die unab­hän­gi­ge Auf­sichts­be­hör­de

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat dem Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on Fra­gen zur Aus­le­gung der EU-Rich­t­­li­­nie 2009/​12/​EG vom 11. März 2009 über Flug­ha­fen­ent­gel­te – ins­be­son­de­re zur Reich­wei­te der Geneh­mi­gung der Flug­ha­fen­ent­gel­te durch die unab­hän­gi­ge Auf­sichts­be­hör­de – vor­ge­legt. Im Aus­gangs­ver­fah­ren hat­te das beklag­te Land Ber­lin – Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung und Umwelt –

Lesen