Gartenzaun

Die glei­che zuläs­si­ge Zaun­hö­he für alle Nachbarn ?

Für das not­wen­di­ge Zusam­men­le­ben zwi­schen Grund­stücks­nach­barn gilt das nach­bar­li­che Gemein­schafts­ver­hält­nis, dem­zu­fol­ge Nach­barn zur gegen­sei­ti­gen Rück­sicht­nah­me ver­pflich­tet sind. Wenn über die Anwen­dung der gesetz­li­chen Rege­lung hin­aus ein bil­li­ger Aus­gleich der wider­strei­ten­den Inter­es­sen der Nach­barn drin­gend gebo­ten ist, kön­nen bestehen­de nach­bar­recht­li­che Rech­te beschränkt oder aus­ge­schlos­sen wer­den. Mit die­ser Begrün­dung hat das Landgericht

Lesen

Das spie­len­de Kind am Gartenzaun

Zwar muss man mit Fehl­ver­hal­ten von Kin­dern rech­nen, aber gegen offen­sicht­li­che Gedan­ken­lo­sig­keit müs­sen die­se nicht geschützt wer­den. In einem vom Land­ge­richt Coburg ent­schie­de­nen Fall begehr­te die sie­ben­jäh­ri­gen Klä­ge­rin von dem Eigen­tü­mer eines Zauns 7.500,00 € Schmer­zens­geld und über 6.000,00 € Scha­den­er­satz. Das zum Unfall­zeit­punkt sechs­jäh­ri­ge Mäd­chen hat­te sich an die Eisen­stan­ge einer

Lesen