Anordnung des Sofortvollzugs des Widerrufs einer gewerberechtlichen Erlaubnis

Anord­nung des Sofort­voll­zugs des Wider­rufs einer gewer­be­recht­li­chen Erlaub­nis

Die Anord­nung des Sofort­voll­zugs des Wider­rufs einer gewer­be­recht­li­chen Erlaub­nis (hier: Erlaub­nis nach § 33 c GewO) kann sich als unver­hält­nis­mä­ßig dar­stel­len, wenn sie zum Weg­fall einer kon­kre­ten Chan­ce zur Fort­füh­rung eines Betrie­bes führt. Das Ver­wal­tungs­ge­richt hat eine eige­ne Ermes­sens­ent­schei­dung dar­über zu tref­fen, ob das Inter­es­se an der sofor­ti­gen Voll­zie­hung der ange­foch­te­nen

Lesen
Zuständigkeit für den Widerruf einer gewerberechtlichen Erlaubnis

Zustän­dig­keit für den Wider­ruf einer gewer­be­recht­li­chen Erlaub­nis

Die Ver­bands­kom­pe­tenz für den Wider­ruf einer gewer­be­recht­li­chen Erlaub­nis (hier: Erlaub­nis nach § 33 i GewO) kommt grund­sätz­lich allein dem Rechts­trä­ger der­je­ni­gen Behör­de zu, in deren Bezirk die orga­ni­sa­to­risch in gewis­sem Maß ver­selbst­stän­dig­te Betriebs­stät­te eines Unter­neh­mens liegt, auf die sich die Erlaub­nis bezieht. Maß­geb­li­che Rechts­grund­la­ge für den Wider­ruf ist § 49 LVwVfG

Lesen