Diät

Bera­tung zur Gewichts­ab­nah­me – als Dienstvertrag

Ein Ver­trag über eine vier­wö­chi­ge Gewichts­ab­nah­me­be­ra­tung ist kein Behand­lungs­ver­trag, son­dern ein Dienst­leis­tungs­ver­trag, bei dem das Gesetz den Ein­wand der Schlecht­leis­tung nicht vor­sieht. Mit die­ser Begrün­dung hat das Amts­ge­richt Frank­furt am Main der Kla­ge auf Zah­lungs­an­sprü­che anläss­lich einer The­ra­pie zur Gewichts­ab­nah­me statt­ge­ge­ben. Die Beklag­te schloss bei der Klä­ge­rin einen Ver­trag über

Lesen
Therapie zur Gewichtsabnahme - und die Kündigung des Behandlungsvertrages

The­ra­pie zur Gewichts­ab­nah­me – und die Kün­di­gung des Behandlungsvertrages

Mit der Kün­di­gung eines Ver­trags über eine The­ra­pie zur Gewichts­ab­nah­me nach § 627 Abs. 1 BGB hat­te sich aktu­ell der Bun­des­ge­richts­hof zu befas­sen: In dem hier ent­schie­de­nen Fall ging es um ein The­ra­­pie- und Pro­jekt­zen­trum, des­sen Betrei­ber – als Fran­chise­neh­mer – die Durch­füh­rung einer „O. The­ra­pie“ zur Gewichts­ab­nah­me anbot, und der

Lesen