Motor­rad­fah­ren – mit Helm oder Tur­ban

Die Helm­pflicht beim Motor­rad­fah­ren gilt grund­sätz­lich auch bei Beru­fung auf reli­giö­se Hin­de­rungs­grün­de. Wer aus reli­giö­sen Grün­den einen Tur­ban trägt, ist nicht bereits des­halb von der Helm­pflicht beim Motor­rad­fah­ren zu befrei­en. In dem jetzt vom Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt ent­schie­de­nen Fall hat­te ein Motor­rad­fah­rer im Juli 2013 bei der Stadt Kon­stanz die Ertei­lung einer

Lesen

Kei­ne Helm­tra­ge­pflicht für Fahr­rad­fah­rer

Kol­li­diert ein Rad­fah­rer im öffent­li­chen Stra­ßen­ver­kehr mit einem ande­ren, sich ver­kehrs­wid­rig ver­hal­ten­den Ver­kehrs­teil­neh­mer und erlei­det er infol­ge des Stur­zes unfall­be­ding­te Kopf­ver­let­zun­gen, die ein Fahr­rad­helm ver­hin­dert oder gemin­dert hät­te, muss er sich gleich­wohl nur in Aus­nah­me­fäl­len – näm­lich wenn er sich als sport­lich ambi­tio­nier­ter Fah­rer auch außer­halb von Renn­sport­ver­an­stal­tun­gen beson­de­ren Risi­ken

Lesen