Hof­zu­ge­hö­rig­keits­ver­mer­ke

Die zu einem Hof des­sel­ben Eigen­tü­mers gehö­ren­den Grund­stü­cke sind auf Ersu­chen des Land­wirt­schafts­ge­richts grund­sätz­lich auf einem beson­de­ren Grund­buch­blatt ein­zu­tra­gen (§ 7 Abs. 1 HöfeV­fO); schei­tert dies jedoch dar­an, dass bei einer Zusam­men­schrei­bung Ver­wir­rung nach § 4 Abs. 2 Satz 1 i.V.m. Abs. 1 GBO zu besor­gen wäre, ist die Hof­zu­ge­hö­rig­keit ent­spre­chend § 6 Abs. 4 HöfeV­fO aus­nahms­wei­se

Lesen

Puten­hal­tung in Vogel­schutz­ge­biet

Auch wenn auf bestimm­ten Ent­wick­lungs­flä­chen in einem Natur­schutz­ge­biet das strik­te Bau­ver­bot nicht gilt, muss es sich bei dem Bau­vor­ha­ben um die Erwei­te­rung einer bestehen­den land­wirt­schaft­li­chen Hof­stel­le han­deln. Eine Aus­deh­nung in Rich­tung gewerb­li­cher oder gar indus­tri­el­ler Nut­zung der Flä­che ist mit Natur­schutz­be­lan­gen unver­ein­bar. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Düs­sel­dorf in

Lesen

Roh­milch­ver­kauf beim Bau­ern

Nur als Aus­nah­me darf Roh­milch aus Grün­den des Gesund­heits­schut­zes im Milch­er­zeu­gungs­be­trieb ver­kauft wer­den. Die Roh­milch­ab­ga­be wird durch § 17 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 Tier-LMHV räum­lich auf den eigent­li­chen Milch­er­zeu­gungs­be­trieb als den Ort, wo die Milch gewon­nen wird, begrenzt. Außer­halb die­ses Ortes lie­gen­de Räum­lich­kei­ten dür­fen nicht ver­wen­det wer­den, selbst wenn sie sich

Lesen

Die ehe­ma­li­ge Hof­stel­le und die Erb­schaft­steu­er

Die ehe­ma­li­ge Hof­stel­le eines land­wirt­schaft­li­chen Betrie­bes dient nach Auf­ga­be der Land­wirt­schaft aus­schließ­lich Wohn­zwe­cken und löst im Rah­men der Bewer­tung für Zwe­cke der Erb­schaft­steu­er den Zuschlag nach § 146 Abs. 5 BewG aus. Der Wert des Grund­stücks einer ehe­ma­li­gen Hof­stel­le ist nach dem Regel­werk des § 146 BewG fest­zu­stel­len. Nach die­ser Norm

Lesen