Oberlandesgericht München

Insol­venz­plan – und die Rechts­mit­tel gegen sei­ne Bestätigung

Weist das Land­ge­richt auf Antrag des Insol­venz­ver­wal­ters die Beschwer­de gegen die Bestä­ti­gung eines Insol­venz­plans unver­züg­lich zurück, ist gegen die Ent­schei­dung eine Rechts­be­schwer­de nicht statt­haft. Die Rechts­be­schwer­de ist auch unge­ach­tet der Zulas­sung durch das Beschwer­de­ge­richt unstatt­haft und des­halb als unzu­läs­sig zu ver­wer­fen (§ 577 Abs. 1 Satz 1 und 2 ZPO). Nach §

Lesen
Insolvenzanfechtungen, der Insolvenzplan - und das neuerliche Insolvenzverfahren

Insol­venz­an­fech­tun­gen, der Insol­venz­plan – und das neu­er­li­che Insolvenzverfahren

Wird der Insol­venz­ver­wal­ter im Insol­venz­plan ermäch­tigt, anhän­gi­ge Anfech­tungs­kla­gen nach Auf­he­bung des Insol­venz­ver­fah­rens fort­zu­füh­ren, wer­den die­se Pro­zes­se durch die Eröff­nung eines neu­en Insol­venz­ver­fah­rens über das Ver­mö­gen des Schuld­ners unter­bro­chen. Der Ver­wal­ter in dem neu­en Insol­venz­ver­fah­ren kann den Rechts­streit auf­neh­men. Wird der Insol­venz­ver­wal­ter im Insol­venz­plan ermäch­tigt, anhän­gi­ge Anfech­tungs­kla­gen nach Auf­he­bung des Insolvenzverfahrens

Lesen