Rückforderung eines auf privatrechtlicher Grundlage gewährten Investitionszuschusses

Rück­for­de­rung eines auf pri­vat­recht­li­cher Grund­la­ge gewähr­ten Inves­ti­ti­ons­zu­schus­ses

Zum Recht auf Rück­for­de­rung eines auf pri­vat­recht­li­cher Grund­la­ge gewähr­ten Inves­ti­ti­ons­zu­schus­ses wegen Ver­sto­ßes gegen Ver­ga­be­vor­schrif­ten bei der Ver­wirk­li­chung des geför­der­ten Pro­jekts hat jetzt der Bun­des­ge­richts­hof Stel­lung genom­men: Der Bun­des­ge­richts­hof beur­teilt zunächst die Auf­fas­sung als feh­ler­haft, bei der Ver­pflich­tung der För­de­rungs­emp­fän­ger, die Vor­ga­ben des Ver­ga­be­rechts zu beach­ten, han­de­le es sich um eine

Lesen
Auskunftsverpflichtung gegenüber dem Eisenbahn-Bundesamt

Aus­kunfts­ver­pflich­tung gegen­über dem Eisen­bahn-Bun­des­amt

Das Eisen­­­bahn-Bun­­­des­­amt kann von Eisen­bahn­un­ter­neh­men Aus­künf­te durch einen voll­streck­ba­ren Bescheid ein­for­dern. So hat jetzt das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt für Recht erkannt, dass die DB Netz AG vom Eisen­­­bahn-Bun­­­des­­amt zur Ertei­lung von Aus­künf­ten ver­pflich­tet wer­den darf, um über­prü­fen zu kön­nen, ob das zum Kon­zern der Deut­sche Bahn AG gehö­ren­de Eisen­bahn­in­fra­struk­tur­un­ter­neh­men in Wider­spruch zu

Lesen