Über­bau – und der Anbau an die Nach­bar­wand

Durch den Anbau eines Hau­ses an die Außen­wand des nach­bar­li­chen Hau­ses auf dem nach­bar­li­chen Grund­stück ohne Errich­tung einer eige­nen Außen­wand, ent­steht kein Über­bau. Es han­delt sich in einem sol­chen Fall gera­de nicht um eine Ver­tie­fung des Nach­bar­grund­stücks im Sin­ne von § 909 BGB. Zwar mag es im Ansatz zutref­fend sein,

Lesen

Eigen­tums­ver­hält­nis­se an der Nach­bar­wand

Die Zweck­be­stim­mung einer Nach­bar­wand (halb­schei­di­ge Gie­bel­mau­er, Kom­mun­mau­er), von jedem der bei­den Nach­barn in Rich­tung auf sein eige­nes Grund­stück benutzt zu wer­den, muss nicht schon bei ihrer Errich­tung vor­lie­gen, son­dern kann auch spä­ter durch Ver­ein­ba­rung der Nach­barn getrof­fen wer­den. Im vor­lie­gen­den Fall wur­den die Gara­gen von dem Grund­stück des einen Nach­barn

Lesen