Aufnahme einer neuen Komplementärin - und der Beschluss der Gesellschafterversammlung

Auf­nah­me einer neu­en Kom­ple­men­tä­rin – und der Beschluss der Gesell­schaf­ter­ver­samm­lung

Bestimmt der Gesell­schafts­ver­trag eine Publi­kums-KG, dass die Gesell­schaf­ter über alle Ange­le­gen­hei­ten der Gesell­schaft mit ein­fa­cher Mehr­heit beschlie­ßen, sofern nicht zwin­gen­de gesetz­li­che Rege­lun­gen dem ent­ge­gen­ste­hen oder im Gesell­schafts­ver­trag ande­re Mehr­heits­ver­hält­nis­se vor­ge­se­hen sind, kann auch eine neue per­sön­lich haf­ten­de Gesell­schaf­te­rin mit ein­fa­cher Mehr­heit auf­ge­nom­men wer­den. Da die Auf­nah­me einer neu­en per­sön­lich haf­ten­den

Lesen
Auskunftsklage über die Mitgesellschafter einer Publikums-KG - und die Beschwer

Aus­kunfts­kla­ge über die Mit­ge­sell­schaf­ter einer Publi­kums-KG – und die Beschwer

Der Bun­des­ge­richts­hof geht man­gels wie hier abwei­chen­der Dar­le­gun­gen in stän­di­ger Recht­spre­chung davon aus, dass der­je­ni­ge, der zur Aus­kunft über die Mit­ge­sell­schaf­ter der kla­gen­den Par­tei ver­ur­teilt wird, die­se Pflicht durch Aus­druck und Über­sen­dung einer (ohne­hin) abge­spei­cher­ten Lis­te erfül­len kann, und dass der zur Aus­kunft Ver­pflich­te­te dadurch allen­falls mit Kos­ten in Höhe

Lesen