Ein Kon­dom "made in Ger­ma­ny"

Kon­do­me, die in Deutsch­land nur noch befeuch­tet, ver­sie­gelt und ver­packt wer­den, dür­fen nicht als "made in Ger­ma­ny" oder "deut­sche Mar­ken­kon­do­me" bewor­ben wer­den. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ober­lan­des­ge­richt Hamm in dem hier vor­lie­gen­den Fall einer Arn­städ­ter Fir­ma unter­sagt, für den Ver­trieb ihrer Kon­do­me die­se mit irre­füh­ren­de Aus­sa­gen wie "made in

Lesen

Kon­dom­be­nut­zung in der Vater­schafts­an­fech­tung

Der Umstand, dass beim Geschlechts­ver­kehr mit einem ande­ren Mann als dem recht­li­chen Vater Kon­do­me benutzt wur­den, schließt die Kennt­nis von der Mög­lich­keit der Abstam­mung des Kin­des von die­sem ande­ren Mann nicht aus . Nach § 1600 b Abs. 1 Satz 1 BGB kann die Vater­schaft bin­nen zwei Jah­ren gericht­lich ange­foch­ten wer­den. Die Frist beginnt

Lesen