Wohnhaus/Geschäftshaus

Mit­tel­ba­re Anteils­ver­ei­ni­gung an einer grund­be­sit­zen­den Per­so­nen­ge­sell­schaft – bei einer zwi­schen­ge­schal­te­ten GmbH

Grund­be­sit­zen­de Gesell­schaft i.S. des § 1 Abs. 3 Nr. 1 GrEStG kann sowohl eine Per­­so­­nen- als auch eine Kapi­tal­ge­sell­schaft sein. Bei einer über eine zwi­schen­ge­schal­te­te Kapi­tal­ge­sell­schaft ver­mit­tel­ten (mit­tel­ba­ren) Betei­li­gung an einer grund­be­sit­zen­den Per­so­nen­ge­sell­schaft ist für eine Anteils­ver­ei­ni­gung i.S. des § 1 Abs. 3 Nr. 1 GrEStG der Anteil am Ver­mö­gen der Per­so­nen­ge­sell­schaft und nicht die sachenrechtliche

Lesen

Grund­er­werb­steu­er – und die mit­tel­ba­re Anteils­ver­ei­ni­gung bei einer zwi­schen­ge­schal­te­ten Personengesellschaft

Bei einer zwi­schen­ge­schal­te­ten Per­so­nen­ge­sell­schaft, die unmit­tel­bar oder mit­tel­bar an einer grund­be­sit­zen­den Gesell­schaft betei­ligt ist, ist als Anteil i.S. von § 1 Abs. 3 Nr. 1 und Nr. 2 GrEStG ‑wie bei einer zwi­schen­ge­schal­te­ten Kapi­­tal­­ge­­sel­l­­schaft- die Betei­li­gung am Gesell­schafts­ka­pi­tal und nicht die sachen­recht­li­che Betei­li­gung am Gesamt­hand­s­ver­mö­gen maß­ge­bend. Ein Anteils­er­werb kann bei einer zwi­schen­ge­schal­te­ten Per­so­nen­ge­sell­schaft zu

Lesen

Grund­er­werbs­steu­er bei Anteilsvereinigung

Es ver­stößt nach einem aktu­el­len Urteil des Bun­des­fi­nanz­hofs nicht gegen die Richt­li­nie 69/​335/​EWG, dass eine Anteils­ver­ei­ni­gung in der Hand einer Akti­en­ge­sell­schaft, zu der es dadurch kommt, dass im Zuge einer Kapi­tal­erhö­hung Antei­le an einer mit­tel­bar oder unmit­tel­bar grund­be­sit­zen­den Gesell­schaft gegen Gewäh­rung neu­er Akti­en ein­ge­bracht wer­den, nach § 1 Abs. 3 Nr. 1 GrEStG

Lesen