Die Digitalisierung der Unternehmen

Die Digi­ta­li­sie­rung der Unter­neh­men

Zur För­de­rung der Digi­ta­li­sie­rung des Mit­tel­stan­des hat das Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um eine neue Aus­schrei­bung für wei­te­re Mit­tel­stand 4.0 – Kom­pe­tenz­zen­tren bekannt­ge­ge­ben. Unter dem Mot­to „Inno­va­ti­ve Lösun­gen für die Digi­ta­li­sie­rung und Ver­net­zung der Wirt­schaft“ soll die deut­sche Wirt­schaft gera­de im mit­tel­stän­di­schen Bereich unter­stützt wer­den, damit sie wett­be­werbs­fä­hig bleibt und die Digi­ta­li­sie­rung ver­stärkt auch

Lesen
Überschreitung der KMU-Schwelle durch verbundene Unternehmen

Über­schrei­tung der KMU-Schwel­le durch ver­bun­de­ne Unter­neh­men

Die in § 2 Abs. 7 Satz 1 InvZu­lG 2005 zugrun­de lie­gen­de Defi­ni­ti­on der KMU ist euro­pa­recht­lich zu inter­pre­tie­ren. Eine gemein­sam han­deln­de Grup­pe natür­li­cher Per­so­nen i.S. von Art. 3 Abs. 3 Unter­abs. 4 des Anhangs zur KMU-Emp­­feh­­lung setzt weder eine ver­trag­li­che Bezie­hung noch eine Umge­hungs­ab­sicht vor­aus. Ob eine tat­säch­lich gemein­sam han­deln­de Grup­pe vor­liegt, ist anhand einer

Lesen