Mietwohnungen

Meh­re­re Moder­ni­sie­rungs­maß­nah­men – meh­re­re Mieterhöhungen

Wer­den tat­säch­lich trenn­ba­re Moder­ni­sie­rungs­maß­nah­men (§ 555b BGB) durch­ge­führt, kann der Ver­mie­ter meh­re­re Miet­erhö­hun­gen (§ 559b Abs. 1 BGB) bezüg­lich jeweils abge­schlos­se­ner Maß­nah­men erklä­ren. In dem hier vom Bun­des­ge­richts­hof ent­schie­de­nen Rechts­streit kün­dig­te die Ver­mie­te­rin ihren Mie­tern im Febru­ar 2017 schrift­lich die Durch­füh­rung zahl­rei­cher Arbei­ten zur Moder­ni­sie­rung des Miet­ob­jekts an. Neben ver­schie­de­nen „Maß­nah­men

Lesen
Berlin

1 Moder­ni­sie­rung des Ver­mie­ters – 2 Mieterhöhungen

Die Mög­lich­keit einer (wei­te­ren) Erhö­hung der Mie­te auf Grund­la­ge der umleg­ba­ren Moder­ni­sie­rungs­kos­ten nach § 559 BGB [aF] ist einem Ver­mie­ter, der im Anschluss an die Durch­füh­rung einer Moder­ni­sie­rungs­maß­nah­me die Mie­te zunächst auf Grund­la­ge der orts­üb­li­chen Ver­gleichs­mie­te für den moder­ni­sier­ten Wohn­raum nach §§ 558 ff. BGB erhöht hat, nicht ver­wehrt. Allerdings

Lesen

Häus­li­ches Arbeits­zim­mer – und die Moder­ni­sie­rungs­kos­ten fürs Badezimmer

Auf­wen­dun­gen für die Moder­ni­sie­rung des Bade­zim­mers gehö­ren antei­lig zu den Auf­wen­dun­gen für ein häus­li­ches Arbeits­zim­mer, wenn sie wesent­lich sind und den Wert des gesam­ten Wohn­hau­ses erhö­hen. In dem jetzt vom Finanz­ge­richt Müns­ter ent­schie­de­nen Rechts­streit hat­te ein Steu­er­be­ra­ter und sei­ne Ehe­frau geklagt, der für sei­ne selb­stän­di­ge Steu­er­be­ra­ter­tä­tig­keit aus­schließ­lich ein häus­li­ches Arbeitszimmer

Lesen