Diplom-Jurist - und die Frage der Nachdiplomierung

Diplom-Jurist – und die Fra­ge der Nach­di­plo­mie­rung

Eine aus Art. 12 Abs. 1 GG ableit­ba­re Schutz­pflicht des uni­ver­si­tä­ren Norm­ge­bers in Gestalt einer Ver­pflich­tung zur Anpas­sung der nor­ma­ti­ven Aus­ge­stal­tung eines Berufs­bil­des an Ver­än­de­run­gen der Berufs­welt ist allen­falls dann in Betracht zu zie­hen, wenn das Unter­blei­ben ent­spre­chen­der Ände­run­gen oder Ergän­zun­gen die Wahl bzw. die Aus­übung des Berufs unver­hält­nis­mä­ßig erschwe­ren wür­de.

Lesen
Nachdiplomierung von Fachschulabschlüssen in Sachsen-Anhalt

Nach­di­plo­mie­rung von Fach­schul­ab­schlüs­sen in Sach­sen-Anhalt

Auch wei­ter­hin erfolgt kei­ne Nach­di­plo­mie­rung von nach dem 31.12 1990 erwor­be­nen Fach­schul­ab­schlüs­sen in Sach­­sen-Anhalt. Das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt des Lan­des Sach­­sen-Anhalt wies jetzt eine ent­spre­chen­de Kla­ge einer Absol­ven­ti­on der Agrar­in­ge­nieur­schu­le in Naum­burg ab. Die Klä­ge­rin hat­te von 1988 bis 1991 an der Agrar­in­ge­nieur­schu­le in Naum­burg in der Fach­rich­tung Land­wirt­schaft stu­diert. Nach Erwerb

Lesen