Corona-Beschränkungen - und die Nutzung einer Nebenwohnung

Coro­na-Beschrän­kun­gen – und die Nut­zung einer Neben­woh­nung

Die Neben­woh­nung unein­ge­schränkt nut­zen zu dür­fen, muss hin­ter dem öffent­li­chen Inter­es­se der Gefah­ren­ab­wehr für die Gesund­heit zurück­ste­hen. Mit die­ser Begrün­dung hat das Schles­­wig-Hol­stei­­ni­­sche Ver­wal­tungs­ge­richt die Anrei­se in den Kreis Nord­fries­land zur Nut­zung einer dort gele­ge­nen Neben­woh­nung unter­sagt. Mit ihrem Erst­wohn­sitz sind die Antrag­stel­ler in Ham­burg gemel­det. Sie beab­sich­tig­ten kurz­fris­tig die

Lesen
Hamburger Zweitwohnungsteuer - und die aus beruflichen Gründen gehaltene Nebenwohnung eines Verheirateten

Ham­bur­ger Zweit­woh­nungsteu­er – und die aus beruf­li­chen Grün­den gehal­te­ne Neben­woh­nung eines Ver­hei­ra­te­ten

Die aus beruf­li­chen Grün­den gehal­te­ne Neben­woh­nung eines nicht dau­ernd getrennt leben­den Ehe­part­ners ist nach § 2 Abs. 5 Buchst. c HmbZWStG unab­hän­gig vom zeit­li­chen Umfang der Nut­zung von der Zweit­woh­nungsteu­er befreit. Eine wort­laut­ein­schrän­ken­de Aus­le­gung des § 2 Abs. 5 Buchst. c HmbZWStG ist nicht aus ver­fas­sungs­recht­li­chen Grün­den gebo­ten. Die Begüns­ti­gung einer zeit­lich nicht über­wie­gend genutz­ten Erwerbs­zweit­woh­nung

Lesen