Teilzeitbeschäftigte beamtete Lehrer

Teil­zeit­be­schäf­tig­te beam­te­te Lehrer

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung setzt be­stim­mungs­ge­mäß vor­aus, dass der Be­wil­li­gungs­be­scheid das zeit­li­che Ver­hält­nis zur Re­gel­ar­beits­zeit fest­setzt. Nach die­sem Ver­hält­nis (Quo­te) rich­tet sich die Höhe der an­tei­li­gen Be­sol­dung. Spä­te­re Än­de­run­gen der Re­gel­ar­beits­zeit füh­ren bei Teil­zeit­be­schäf­tig­ten zu einer an­tei­li­gen Än­de­rung der zu leis­ten­den Ar­beits­zeit, las­sen hin­ge­gen die Be­sol­dung unbe­rührt. Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist bestim­mungs­ge­mäß eine zeit­lich im

Lesen
Pflichtstundenzahl für Lehrer

Pflicht­stun­den­zahl für Lehrer

Die Ar­beits­zeit der be­am­te­ten Leh­rer be­stimmt sich ma­ß­geb­lich nach der Pflicht­stun­den­zahl. Die Pflicht­stun­den­zah­len sind nor­ma­tiv fest­zu­le­gen; Ver­wal­tungs­vor­schrif­ten ge­nü­gen nicht. Die regel­mä­ßi­ge Unter­richts­ver­pflich­tung der Leh­rer muss durch Rechts­ver­ord­nung auf­grund einer gesetz­li­chen Ermäch­ti­gung gere­gelt wer­den. Der der­zei­ti­ge Rechts­zu­stand ist aber noch für eine Über­gangs­zeit bis zum Ende des Schul­jah­res 2013/​2014 hin­zu­neh­men. Das Rechtsstaatsprinzip

Lesen