Die Besei­ti­gung eines Schwimm­ba­des am Wohn­ge­bäu­de

Ein Schwimm­bad an einem Wohn­haus ist kein im Außen­be­reich pri­vi­le­gier­tes Vor­ha­ben. Es gehört nicht zu den Neben­an­la­gen, über die ein dort gele­ge­nes Wohn­haus übli­cher­wei­se ver­fügt. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Koblenz in dem hier vor­lie­gen­den Fall die Kla­ge von Ehe­leu­ten über­wie­gend abge­wie­sen, die sich gegen die von der Stadt

Lesen

Pri­vi­le­gier­ter Neben­er­werbs­be­trieb mit Pfer­de­un­ter­stand

Für die Dar­le­gung eines Betriebs­kon­zepts für einen behaup­te­ten land­wirt­schaft­li­chen Neben­er­werbs­be­trieb mit sie­ben eige­nen und drei Pen­si­ons­pfer­den müs­sen die Umstän­de, aus denen sich eine gewinn­ver­hei­ßen­de betrieb­li­che Kon­zep­ti­on ergibt, in einer Wei­se prä­sen­tiert wer­den, die eine sach­li­che Aus­ein­an­der­set­zung damit erlaubt. Rügt der Adres­sat einer Besei­ti­gungs­an­ord­nung eine Ver­let­zung des Gleich­heits­sat­zes, ist es sei­ne

Lesen