Vergütung für die Raucherpause

Ver­gü­tung für die Rau­cher­pau­se

Hat der Arbeit­ge­ber wäh­rend sog. Rau­cher­pau­sen, für die die Arbeit­neh­mer ihren Arbeits­platz jeder­zeit ver­las­sen durf­ten, das Ent­gelt wei­ter­ge­zahlt, ohne die genaue Häu­fig­keit und Dau­er der jewei­li­gen Pau­sen zu ken­nen, kön­nen die Arbeit­neh­mer nicht dar­auf ver­trau­en, dass der Arbeit­ge­ber die­se Pra­xis wei­ter­führt. Ein Anspruch aus betrieb­li­cher Übung ent­steht nicht. Unter einer

Lesen
Der Arbeitsunfall auf dem Weg zur Raucherpause

Der Arbeits­un­fall auf dem Weg zur Rau­cher­pau­se

Das Rau­chen ist eine per­sön­li­che Ange­le­gen­heit ohne sach­li­chen Bezug zur Berufs­tä­tig­keit. Eine auf dem Weg von und zur Rau­cher­pau­se zum Arbeits­platz erlit­te­ne Ver­let­zung ist des­halb nicht der unfall­ver­si­che­rungs­recht­lich geschütz­ten Tätig­keit zuzu­rech­nen. Arbeits­un­fäl­le sind nach § 8 Abs. 1 Satz 1 SGB VII Unfäl­le infol­ge einer den Ver­si­che­rungs­schutz nach §§ 2, 3 oder 6 SGB

Lesen