Maßgeblichkeit ausländischer Buchführungspflichten im deutschen Besteuerungsverfahren

Vor­steu­er­ver­gü­tung – und die Rech­nungs­num­mer

Der Bun­des­fi­nanz­hof hat Zwei­fel, wel­che Anga­ben des in einem ande­ren Mit­glied­staat ansäs­si­gen Steu­er­pflich­ti­gen zur Bezeich­nung der "Num­mer der Rech­nung" in einem Vor­steu­er­ver­gü­tungs­an­trag erfor­der­lich sind. Er hat daher ein ent­spre­chen­des Vor­ab­ent­schei­dungs­er­su­chen an den Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on gerich­tet. Ist Art. 8 Abs. 2 Buchst. d der Richt­li­nie 2008/​9/​EG, dem­zu­fol­ge in dem Erstat­tungs­an­trag für jeden

Lesen
Lücken in der Rechnungsnummernabfolge - und der Sicherheitszuschlag

Lücken in der Rech­nungs­num­mern­ab­fol­ge – und der Sicher­heits­zu­schlag

§ 162 Abs. 2 Satz 2 AO schreibt einen Schät­zungs­auf­trag (u.a.) vor, wenn tat­säch­li­che Anhalts­punk­te für die Unrich­tig­keit oder Unvoll­stän­dig­keit der vom Steu­er­pflich­ti­gen gemach­ten Anga­ben zu steu­er­pflich­ti­gen Ein­nah­men bestehen. Ob sol­che tat­säch­li­chen Anhalts­punk­te vor­lie­gen, ist eine Fra­ge des Ein­zel­falls. Auch die Fra­ge, ob die Lücken in der Rech­nungs­num­mern­ab­fol­ge zur Schät­zung ver­pflich­ten, hängt

Lesen