Verbreitung eines iranischen Fernsehsenders über deutsche Satelliten-Bodenstation?

Ver­brei­tung eines ira­ni­schen Fern­seh­sen­ders über deut­sche Satel­li­ten-Boden­sta­ti­on?

Ein aus­län­di­scher Sen­der, der eine deut­sche Satel­­li­­ten-Boden­­sta­­ti­on nutzt, unter­liegt wegen der Nut­zung der Satel­­li­­ten-Auf­­­wärts­­stre­­cke von deut­schem Boden aus deut­scher Rechts­ho­heit. Solan­ge er weder über eine inlän­di­sche Zulas­sung zur Ver­an­stal­tung von Rund­funk noch über eine aus­län­di­sche, nach Euro­pa­recht anzu­er­ken­nen­de Geneh­mi­gung ver­fügt, darf er die Satel­­li­­ten-Boden­­sta­­ti­on nicht zur Ver­brei­tung sei­nes Pro­gramms nut­zen.

Lesen
Widerruf einer rundfunkrechtlichen Genehmigung

Wider­ruf einer rund­funk­recht­li­chen Geneh­mi­gung

In der aus­ge­üb­ten rund­funk­recht­li­chen Ge­neh­mi­gung nach Art. 26 des Baye­ri­schen Medi­en­ge­set­zes (BayMG) liegt ein ver­mö­gens­wer­tes sub­jek­ti­ves öf­fent­li­ches Recht mit ei­gen­tums­ähn­li­chem Cha­rak­ter. Die all­ge­mei­ne Sat­zungs­er­mäch­ti­gung in Art. 25 Abs. 13 BayMG reicht als Grund­la­ge für die Wi­der­rufs­re­ge­lung in § 24 Abs. 1 Satz 3 der Sat­zung der Baye­ri­schen Lan­des­zen­tra­le für neue Medi­en über

Lesen