Selbst­mord auf dem Bahn­gleis – Schmer­zens­geld für den Lokführer

Beim Sprung vor einen ein­fah­ren­den Zug ist es für den Täter in der Regel vor­her­seh­bar, dass er beim Zug­füh­rer einen psy­chi­schen Scha­den ver­ur­sacht. In einem jetzt vom Amts­ge­richt Mün­chen ent­schie­de­nen Fall beging die 23-jäh­­ri­­ge beklag­te Münch­ne­rin am 14.2.2012 einen Sui­zid­ver­such. Sie warf sich gegen 23.11 Uhr im Bereich des Haltepunktes

Lesen

Die neue S‑Bahn-Tras­se in Fürth-Nord

as Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt hat heu­te den Eil­an­trä­gen der Stadt Fürth, eines Umwelt­ver­ban­des und meh­re­rer pri­va­ter Grund­stücks­ei­gen­tü­mer gegen die sofor­ti­ge Voll­zieh­bar­keit des Plan­fest­stel­lungs­be­schlus­ses des Eisen­­­bahn-Bun­­­des­am­­tes vom 30.01.2014 für den Plan­fest­stel­lungs­ab­schnitt 16 Fürth-Nord der Aus­bau­stre­cke Nürn­­berg-Eben­s­­feld statt­ge­ge­ben, soweit die S‑Bahn zur Erschlie­ßung der Orts­tei­le Stein­ach (Stadt Fürth) und Schmalau (Stadt Nürn­berg) auf einer

Lesen