Erbschaftsteuervergünstigungen für mittelbare Gesellschaftsbeteiligungen

Erb­schaft­steu­er­ver­güns­ti­gun­gen für mit­tel­ba­re Gesell­schafts­be­tei­li­gun­gen

Ein Erb­las­ser oder Schen­ker war nur dann i.S. des § 13a Abs. 4 Nr. 3 ErbStG a.F. unmit­tel­bar am Nenn­ka­pi­tal einer Kapi­tal­ge­sell­schaft betei­ligt, wenn er zivil­recht­lich deren Gesell­schaf­ter war. In dem jetzt vom Bun­des­fi­nanz­hof ent­schie­de­nen Fall waren Gegen­stand des Erwerbs der Ehe­frau und der Kin­der des Klä­gers durch frei­ge­bi­ge Zuwen­dun­gen unter Leben­den

Lesen
Anrechnung niederländischer Schenkungssteuer

Anrech­nung nie­der­län­di­scher Schen­kungs­steu­er

Die Berück­sich­ti­gung von in den Nie­der­lan­den besteu­er­ten Vor­er­wer­ben nach § 14 ErbStG führt nicht zu einer Anrech­nung des für den gesam­ten Vor­er­werb gezahl­ten nie­der­län­di­schen Steu­er, wenn es um die Fest­set­zung der inlän­di­schen Schen­kungsteu­er geht für einen Erwerb, der auch in den Nie­der­lan­den der Schen­kungsteu­er unter­liegt. Die in den Nie­der­lan­den gezahl­te

Lesen
Die Schenkungsteuer und das Widerspruchsrecht des Schenkers

Die Schen­kungsteu­er und das Wider­spruchs­recht des Schen­kers

Obwohl gegen­über dem Schen­ker, der Schen­kungs­steu­er zah­len soll, der Bescheid über die geson­der­te Fest­stel­lung des Werts des zuge­wen­de­ten Grund­stücks kei­ne bin­den­de Wir­kung ent­fal­tet, kann er nach einem Urteil des Bun­des­fi­nanz­ho­fes die­sen an den Bedach­ten ergan­ge­nen Bescheid anfech­ten. So ist gemäß § 350 AO nur befugt, Ein­spruch ein­zu­le­gen, wer gel­tend macht,

Lesen