Die Kündigung einer Seniorenwohnung im Todesfall

Die Kün­di­gung einer Senio­ren­woh­nung im Todes­fall

Nach dem all­ge­mei­nen Miet­recht gilt beim Able­ben eines Mie­ters ein Son­der­kün­di­gungs­recht. Han­delt es sich bei dem Ver­stor­be­nen um einen Mie­ter in einer Senio­ren­wohn­an­la­ge, des­sen Miet­ver­trag vor dem Inkraft­tre­ten des Wohn- und Betreu­ungs­ver­trags­ge­set­zes (WBVG) abge­schlos­sen wor­den ist und der kein Heim­ver­trag ist, gilt hier das all­ge­mei­ne Miet­recht. Die Miet­kau­ti­on sichert auch

Lesen
Betreuungskraft in einer Seniorenwohnanlage

Betreu­ungs­kraft in einer Senio­ren­wohn­an­la­ge

Wird die Betreu­ungs­kraft in einer Senio­ren­wohn­an­la­ge von dem Woh­nungs­bau­un­ter­neh­men beauf­tragt und erbringt sie ihre Leis­tun­gen nach Maß­ga­be des zwi­schen dem Woh­nungs­bau­un­ter­neh­men und den Bewoh­nern geschlos­se­nen Miet- und Betreu­ungs­ver­tra­ges, han­delt es sich hier­bei nicht um eine im Wesent­li­chen frei gestal­te­te Tätig­keit son­dern um eine sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­ti­ge abhän­gi­ge Beschäf­ti­gung. So die Ent­schei­dung des

Lesen