Das Gast­spiel des Ope­ret­tensän­gers – inter­na­tio­nal bekannt, aber sozi­al­ve­ri­sche­rungs­pflich­tig

Ein Ope­ret­tensän­ger steht auch im Rah­men eines Gast­spiel­ver­trags in einem ver­si­che­rungs­pflich­ti­gen Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis. In dem hier vom Lan­des­so­zi­al­ge­richt Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len in Essen ent­schie­de­nen Fall ist der 1962 gebo­re­ne Klä­ger seit 1996 frei­schaf­fend als Opern­sän­ger und Schau­spie­ler tätig. Er wur­de seit 1999 regel­mä­ßig als Gast im Fach musi­ka­li­scher Solist und Schau­spie­ler in einem

Lesen

Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­ge für Belo­bi­gungs­prä­mi­en

Für pau­schal ver­steu­er­te Belo­bi­gungs­prä­mi­en an Mit­ar­bei­ter im Rah­men eines Beloh­nungs­sys­tems besteht eine Bei­trags­pflicht zur Sozi­al­ver­si­che­rung. Die Belo­bi­gungs­prä­mi­en sind nicht dem bei­trags­pflich­ti­gen Arbeits­ent­gelt hin­zu­zu­rech­nen. Es han­del­te sich bei den Prä­mi­en zwar grund­sätz­lich um Arbeits­ent­gelt iS von § 14 Abs 1 S 1 SGB IV. Den ein­zel­nen Beschäf­tig­ten floss näm­lich durch die Prä­mi­en –

Lesen