Mexi­ko olé!

Sprach­rei­sen und Sprach­kur­se im Aus­land rufen regel­mä­ßig einen Streit mit dem Finanz­amt her­vor bei dem Ver­such, die Kos­ten als Wer­bungs­kos­ten gel­tend zu machen. Strit­tig ist inso­weit regel­mä­ßig, ob die Rei­se aus­schließ­lich beruf­lich ver­an­lasst oder viel­leicht nicht doch auch pri­vat ver­an­lasst ist. Ins­be­son­de­re bei Sprach­kur­sen an tou­ris­tisch inter­es­san­ten Zie­len wird die

Lesen

Unter­richts­per­so­nal eines Pri­vat­in­sti­tuts für Englischunterricht

Die unmit­tel­bar dem Schul- und Bil­dungs­zweck die­nen­den Leis­tun­gen pri­va­ter Schu­len und ande­rer all­ge­mein­bil­den­der oder berufs­bil­den­der Ein­rich­tun­gen sind gemäß § 4 Nr 21 UStG u.a. dann von der Umsatz­steu­er befreit, wenn die zustän­di­ge Lan­des­be­hör­de beschei­nigt, dass sie auf einen Beruf oder eine vor einer juris­ti­schen Per­son des öffent­li­chen Rechts abzu­le­gen­de Prü­fung ordnungsgemäß

Lesen