Kei­ne Null­run­de bei der Beam­ten­be­sol­dung in Nord­rhein-West­fa­len

Der Ver­fas­sungs­ge­richts­hof für das Land Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len in Müns­ter hat die "Null­run­de" bei den Dienst- und Ver­sor­gungs­be­zü­gen der Beam­ten, Rich­tern und Ver­sor­gungs­emp­fän­gern im Dienst des Lan­des Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len in den Besol­dungs­grup­pen ab A11 sowie den Besol­dungs­ord­nun­gen B, C, H, R und W für ver­fas­sungs­wid­rig erklärt. Das Gesetz zur Anpas­sung der Dienst- und Ver­sor­gungs­be­zü­ge 2013/​2014

Lesen

Das Selbst­ti­tu­lie­rungs­recht von Olden­bur­ger Kre­dit­in­sti­tu­ten

Das im nie­der­säch­si­schen Lan­des­recht ent­hal­te­ne Selbst­ti­tu­lie­rungs­recht zwei­er öffen­t­­lich-rech­t­­li­cher Kre­dit­in­sti­tu­te ver­stößt gegen den all­ge­mei­nen Gleich­heits­satz. So das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt in den hier vor­lie­gen­den Fäl­len der Bre­mer Lan­des­bank Kre­dit­an­stalt Olden­burg – Giro­zen­tra­le – und der Lan­des­spar­kas­se zu Olden­burg, denen im nie­der­säch­si­schen Lan­des­recht ein­ge­räumt wird, die Zwangs­voll­stre­ckung ihrer For­de­run­gen auf­grund eines von ihnen selbst

Lesen

Pri­va­ti­sie­rung des Maß­re­gel­voll­zugs

Die Rege­lung der Anord­nung von Siche­rungs­maß­nah­men durch pri­va­te Pfle­ge­kräf­te nach dem hes­si­schen Maß­re­gel­voll­zugs­ge­setz ist nach einer aktu­el­len Ent­schei­dung des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts ver­fas­sungs­ge­mäß. Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat die Ver­fas­sungs­be­schwer­de eines Maß­re­gel­voll­zugs­pa­ti­en­ten zurück­ge­wie­sen, der sich gegen die Anord­nung und Durch­füh­rung einer beson­de­ren Siche­rungs­maß­nah­me (Ein­schluss) durch Bediens­te­te einer pri­va­ti­sier­ten Maß­re­gel­voll­zugs­ein­rich­tung wand­te. Die Ver­fas­sungs­be­schwer­de warf die

Lesen