Gleich­be­hand­lung – beim Alters­teil­zeit­ar­beits­ver­trag

Schließt der Arbeit­ge­ber mit Arbeit­neh­mern Alters­teil­zeit­ar­beits­ver­trä­ge, obwohl er wegen Über­schrei­tens der in § 3 Abs. 1 Nr. 3 Alt. 1 Alt­T­ZG gere­gel­ten Über­last­quo­te hier­zu nicht ver­pflich­tet ist, erbringt er eine frei­wil­li­ge Leis­tung und hat des­halb bei der Ent­schei­dung über den Antrag eines Arbeit­neh­mers auf Abschluss eines Alters­teil­zeit­ar­beits­ver­trags den arbeits­recht­li­chen Gleich­be­hand­lungs­grund­satz zu beach­ten . Der

Lesen

Alters­teil­zeit – und die Über­last­quo­te

Nach § 3 Abs. 1 Nr. 3 Alt. 1 Alt­T­ZG muss für Erstat­tungs­leis­tun­gen der Arbeits­ver­wal­tung die freie Ent­schei­dung des Arbeit­ge­bers sicher­ge­stellt sein, ob er mit über 5% der Arbeit­neh­mer sei­nes Betriebs Alters­teil­zeit­ar­beits­ver­trä­ge schließt . Ist die­se Über­last­quo­te über­schrit­ten, hat der Arbeit­neh­mer kei­nen Anspruch nach § 2 Abs. 1 TV ATZ LSA gegen den Arbeit­ge­ber, dass die­ser

Lesen