Übernachtungskosten und regelmäßige Arbeitsstätte bei LKW-Fahrern

Über­nach­tungs­kos­ten und regel­mä­ßi­ge Arbeits­stät­te bei LKW-Fah­rern

Ein Fern­fah­rer darf die Kos­ten für die Fahr­ten von der Woh­nung zum LKW (LKW-Wech­­sel­­platz) in der tat­säch­lich ange­fal­le­nen Höhe als Wer­bungs­kos­ten abzie­hen, bei Kraft­fah­rern im Fern­ver­kehr erfül­len weder der LKW-Wech­­sel­­platz noch das Fahr­zeug die Merk­ma­le einer regel­mä­ßi­gen Arbeits­stät­te i.S. des § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 EStG. Ein im Aus­land täti­ger Fern­fah­rer,

Lesen
Übernachtungspauschalen und Arbeitgebererstattung

Über­nach­tungs­pau­scha­len und Arbeit­ge­be­r­erstat­tung

Ein Arbeit­neh­mer kann bei Über­nach­tun­gen im Aus­land den Dif­fe­renz­be­trag zwi­schen den vom Arbeit­ge­ber voll­stän­dig erstat­te­ten tat­säch­li­chen Kos­ten und den höhe­ren Über­nach­tungs­pau­scha­len nach den Lohn­­steu­er-Rich­t­­li­­ni­en nicht als Wer­bungs­kos­ten gel­tend machen. Wer­bungs­kos­ten sind Auf­wen­dun­gen zur Erwer­bung, Siche­rung und Erhal­tung der Ein­nah­men (§ 9 Abs. 1 Satz 1 EStG). Dazu kön­nen auch Rei­se­kos­ten für Aus­lands­dienst­rei­sen gehö­ren

Lesen