Die verweigerte Untervermietung

Die ver­wei­ger­te Unter­ver­mie­tung

Die Erlaub­nis zur Unter­ver­mie­tung darf ver­wei­gert wer­den, wenn zur Prü­fung der Erlaub­nis­er­tei­lung dem Ver­mie­ter neben dem Namen des poten­zi­el­len Unter­mie­ters wei­te­re Anga­ben wie das Geburts­da­tum, die letz­te Anschrift und auch die aus­ge­üb­te beruf­li­che Tätig­keit des poten­zi­el­len Unter­mie­ters nicht mit­ge­teilt wer­den. Mit die­ser Begrün­dung hat das Amts­ge­richt Mün­chen in dem hier

Lesen
Der mehrjährige berufsbedingte Auslandsaufenthalt - und die Untervermietungserlaubnis

Der mehr­jäh­ri­ge berufs­be­ding­te Aus­lands­auf­ent­halt – und die Unter­ver­mie­tungs­er­laub­nis

Ein mehr­jäh­ri­ger (berufs­be­ding­ter) Aus­lands­auf­ent­halt des Mie­ters kann ein berech­tig­tes Inter­es­se an der Über­las­sung eines Teils des Wohn­raums an einen Drit­ten begrün­den . Von einer Über­las­sung eines Teils des Wohn­raums im Sin­ne des § 553 Abs. 1 BGB ist regel­mä­ßig bereits dann aus­zu­ge­hen, wenn der Mie­ter den Gewahr­sam an dem Wohn­raum nicht

Lesen
Die pflichtwidrig  verweigerte Erlaubnis zur Untervermietung

Die pflicht­wid­rig ver­wei­ger­te Erlaub­nis zur Unter­ver­mie­tung

Ein Ver­mie­ter macht sich gegen­über sei­nen Mie­tern scha­dens­er­satz­pflich­tig, wenn er den Mie­tern einer Drei­zim­mer­woh­nung, die sich aus beruf­li­chen Grün­den meh­re­re Jah­re im Aus­land auf­hal­ten, die Unter­ver­mie­tung zwei­er Zim­mer ver­sagt. Die Klä­ger des hier vom Bun­des­ge­richts­hof ent­schie­de­nen Rechts­streits sind seit 2001 Mie­ter einer Drei­zim­mer­woh­nung der Beklag­ten in Ham­burg. Sie hal­ten sich

Lesen