Arzt­haf­tungs­pro­zess – und das Gut­ach­ten einer medi­zi­ni­schen Schlich­tungs­stel­le

Das Gut­ach­ten einer medi­zi­ni­schen Schlich­tungs­stel­le kann im Arzt­haf­tungs­pro­zess im Wege des Urkun­den­be­wei­ses gewür­digt wer­den. Dies führt aber weder zu einer Erhö­hung der Dar­le­gungs­last des Pati­en­ten noch ist das Schlich­tungs­gut­ach­ten auf Beweis­ebe­ne geeig­net, den Sach­ver­stän­di­gen­be­weis zu erset­zen. Andern­falls wür­de das Gericht die an eine hin­rei­chen­de Sub­stan­ti­ie­rung des Kla­ge­vor­trags zu stel­len­den Anfor­de­run­gen

Lesen

Zivil­pro­zess und die Zeu­gen­aus­sa­gen im Straf­ver­fah­ren

Die Nie­der­schrift der in einem Straf­ver­fah­ren pro­to­kol­lier­ten Zeu­gen­aus­sa­gen kann im Wege des Urkun­den­be­wei­ses in den Zivil­pro­zess ein­ge­führt wer­den. Die Nie­der­schrift der in einem Straf­ver­fah­ren pro­to­kol­lier­ten Zeu­gen­aus­sa­gen kann im Wege des Urkun­den­be­wei­ses in den Zivil­pro­zess ein­ge­führt wer­den . Die von einer Par­tei bean­trag­te Ver­wer­tung einer Zeu­gen­aus­sa­ge aus einem ande­ren Ver­fah­ren im

Lesen