Auto­an­ge­bo­te im Inter­net

Ein Auto­käu­fer muss sich auf Preis­an­ga­be der Online-Plat­t­­form ver­las­sen kön­nen, ohne im Ein­zel­nen das "Klein­ge­druck­te" zu lesen. Ein Kfz-Hän­d­­ler darf ein Auto nicht mit einem Preis bewer­ben, der davon abhän­gig ist, dass der Käu­fer sein altes Fahr­zeug in Zah­lung gibt, wenn dies für den Ver­brau­cher nicht auf den ers­ten Blick

Lesen

Online-Ver­si­che­rungs­ver­mitt­lung – Tchi­bo und die Ver­si­che­rungs­wer­bung

Die Abgren­zung der Ver­si­che­rungs­ver­mitt­lung von einer Tätig­keit, die aus­schließ­lich dar­auf gerich­tet ist, Kon­tak­te zwi­schen einem poten­ti­el­len Ver­si­che­rungs­neh­mer und einem Ver­si­che­rungs­ver­mitt­ler her­zu­stel­len, rich­tet sich nach dem objek­ti­ven Erschei­nungs­bild der aus­ge­üb­ten Tätig­keit. Bewirbt ein Han­dels­un­ter­neh­men im Rah­men sei­nes Inter­net­auf­tritts kon­kre­te Ver­si­che­rungs­pro­duk­te und ermög­licht es den Online-Abschluss von Ver­si­che­rungs­ver­trä­gen auf einer Inter­net­sei­te eines

Lesen