Preis­gel­der beim ATP-Ten­nis­tur­nier – und der steu­er­li­che Ver­gü­tungs­schul­der

Mit der Bestim­mung des Ver­gü­tungs­schuld­ners im Rah­men des Steu­er­ab­zugs gem. § 50a EStG für Preis­gel­der bei einem ATP Chal­len­ger Tur­nier hat­te sich aktu­ell dass Nie­der­säch­si­sche Finanz­ge­richt zu befas­sen: Nach § 191 Abs. 1 Satz 1 AO kann durch Haf­tungs­be­scheid in Anspruch genom­men wer­den, wer kraft Geset­zes für eine Steu­er haf­tet. Wegen der

Lesen

Steu­er­pflicht für aus­län­di­sche Renn­stäl­le im Motorsprot

"Wer­ben­de" aus­län­di­sche Motor­­s­port-Ren­n­­teams unter­lie­gen, wenn Sie in Deutsch­land an Ren­nen teil­neh­men, der deut­schen Steu­er­pflicht. Eine aus­län­di­sche Kapi­tal­ge­sell­schaft, die als Motor­­s­port-Ren­n­­team Renn­wa­gen und Fah­rer in einer inter­na­tio­na­len Renn­se­rie ein­setzt, erbringt eine eigen­stän­di­ge sport­li­che Dar­bie­tung. Sie ist auf die­ser Grund­la­ge mit ihrer antei­lig auf inlän­di­sche Ren­nen ent­fal­len­den Ver­gü­tung für Wer­be­leis­tun­gen (auf den

Lesen