Versicherungsmathematische Abschläge bei der Betriebsrente

Ver­si­che­rungs­ma­the­ma­ti­sche Abschlä­ge bei der Betriebs­ren­te

Eine Ver­sor­gungs­ord­nung, die für den Fall der vor­ge­zo­ge­nen Inan­spruch­nah­me einer Betriebs­ren­te eine „ver­si­che­rungs­ma­the­ma­ti­sche Her­ab­set­zung“ vor­sieht, ohne deren Höhe genau anzu­ge­ben, ist zumin­dest bei Ein­tritt des Ver­sor­gungs­falls bis zum Jahr 2002 dahin­ge­hend aus­zu­le­gen, dass ein Abschlag von 0,5 % pro Monat der vor­ge­zo­ge­nen Inan­spruch­nah­me vor­zu­neh­men ist. In dem jetzt vom Bun­des­ar­beits­ge­richt ent­schie­de­nen

Lesen
Versorgungsabschlag bei Dienstunfähigkeit

Ver­sor­gungs­ab­schlag bei Dienst­un­fä­hig­keit

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat­te sich aktu­el­le mit der Fra­ge der Ver­fas­sungs­mä­ßig­keit des soge­nann­ten Ver­sor­gungs­ab­schlags bei vor­zei­ti­gem Ein­tritt in den Ruhe­stand wegen Dienst­un­fä­hig­keit auf der Grund­la­ge des § 14 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 BeamtVG (in der Fas­sung vom 20. Dezem­ber 2001, gül­tig ab 1. Janu­ar 2003) zu befas­sen und hat den Ver­sor­gungs­ab­schlag für

Lesen
Neuberechnung der Versorgungsbezüge für Ruhestandsbeamte

Neu­be­rech­nung der Ver­sor­gungs­be­zü­ge für Ruhe­stands­be­am­te

Ruhe­stands­be­am­te, , die vor dem 31.12.1991 im Beam­ten­ver­hält­nis stan­den und teil­zeit­be­schäf­tigt waren und die bei ihrer Zur­ru­he­set­zung den Ver­sor­gungs­ab­schlag für teil­zeit­be­schäf­tig­te Beam­te nicht ange­foch­ten hat­ten, kön­nen nach einem aktu­el­len Urteil des Ver­wal­tungs­ge­richts Karls­ru­he nach­träg­lich – trotz der Bestands­kraft der Fest­set­zung der Ver­sor­gungs­be­zü­ge – eine Neu­be­rech­nung ihrer Ver­sor­gungs­be­zü­ge ohne Ver­sor­gungs­ab­schlag ver­lan­gen.

Lesen