Aus­schluss des Ver­sor­gungs­aus­gleichs bei Straf­haft

Für einen Selb­stän­di­gen, der kei­ne Alters­vor­sor­ge betreibt, geht dies im Rah­men des § 27 VersAus­glG nur dann zu sei­nen Las­ten, wenn es auf einem illoya­len und grob leicht­fer­ti­gen Ver­hal­ten beruht. Ein Aus­schluss des Ver­sor­gungs­aus­gleichs ist nicht allein dadurch gerecht­fer­tigt, dass die Aus­gleichs­pflicht eines Ehe­gat­ten nur auf Anwart­schaf­ten besteht, die sich

Lesen

Im Insol­venz­ver­fah­ren erdien­te Ver­sor­gungs­an­wart­schaf­ten

Besteht ein mit einer Ver­sor­gungs­zu­sa­ge unter­leg­tes Arbeits­ver­hält­nis zu einem Arbeit­ge­ber, über des­sen Ver­mö­gen das Insol­venz­ver­fah­ren eröff­net wird, sind vor Insol­venz­eröff­nung erwor­be­ne Anwart­schaf­ten rei­ne Insol­venz­for­de­run­gen, die zur Tabel­le ange­mel­det wer­den müs­sen. Für gesetz­lich unver­fall­ba­re Anwart­schaf­ten aus einer Direkt­zu­sa­ge tritt der Pen­si­ons­si­che­rungs­ver­ein ein. Besteht das Arbeits­ver­hält­nis nach Insol­venz­eröff­nung mit Wir­kung für die

Lesen