Der Son­der­pos­ten­markt – und die schäd­li­chen Aus­wir­kun­gen auf zen­tra­le Ver­sor­gungs­be­rei­che

Schäd­li­che Aus­wir­kun­gen auf einen zen­tra­len Ver­sor­gungs­be­reich sind auch dann zu erwar­ten, wenn schon vor­han­de­ne Ein­zel­han­dels­be­trie­be den Ver­sor­gungs­be­reich schä­di­gen und die Schä­di­gung durch einen neu hin­zu­tre­ten­den Ein­zel­han­dels­be­trieb ver­stärkt wird. Bei der Ent­schei­dung, ob von einem Vor­ha­ben schäd­li­che Aus­wir­kun­gen auf zen­tra­le Ver­sor­gungs­be­rei­che zu erwar­ten sind, sind die­je­ni­gen Aus­wir­kun­gen zugrun­de zu legen, die

Lesen

Schäd­li­che Aus­wir­kun­gen auf zen­tra­le Ver­sor­gungs­be­rei­che – im Zusam­men­wir­ken mit bestehen­den Geschäf­ten

Bei der Ent­schei­dung, ob von einem Vor­ha­ben schäd­li­che Aus­wir­kun­gen auf zen­tra­le Ver­sor­gungs­be­rei­che zu erwar­ten sind, sind die­je­ni­gen Aus­wir­kun­gen zugrun­de zu legen, die typi­scher­wei­se von einem Betrieb der zur Geneh­mi­gung gestell­ten Art an der betref­fen­den Stel­le aus­ge­hen. Sind im Ein­zugs­be­reich eines zen­tra­len Ver­sor­gungs­be­reichs in räum­li­cher Nähe an ande­rer Stel­le bereits Ein­zel­han­dels­be­trie­be

Lesen

Abgren­zung zen­tra­ler Ver­sor­gungs­be­rei­che

Zur räum­li­chen Ab­gren­zung zen­tra­ler Ver­sor­gungs­be­rei­che nach § 34 Abs. 3 Bau­GB ist auf die tat­säch­li­chen Ver­hält­nis­se ab­zu­stel­len. § 34 Abs. 3 Bau­GB ord­net an, dass von Vor­ha­ben nach Absatz 1 oder 2 kei­ne schäd­li­chen Aus­wir­kun­gen auf zen­tra­le Ver­sor­gungs­be­rei­che in der Gemein­de oder in ande­ren Gemein­den zu erwar­ten sein dür­fen. Der Ver­wal­tungs­ge­richts­hof ist der Auf­fas­sung,

Lesen

Zen­tra­le Ver­sor­gungs­be­rei­che

Die für einen zen­tra­len Ver­sor­gungs­be­reich i. S. des § 34 Abs. 3 Bau­GB in länd­li­chen Gemein­den (Grund- und Nah­ver­sor­gungs­zen­trum) zumin­dest erfor­der­li­che Sicher­stel­lung einer wohn­ort­na­hen Grund­ver­sor­gung setzt ein Waren­an­ge­bot vor­aus, das den kurz­fris­ti­gen Bedarf und Tei­le des mit­tel­fris­ti­gen Bedarfs abdeckt. Dabei muss das Waren­an­ge­bot zur Deckung des kurz­fris­ti­gen Bedarfs aber nur die

Lesen