Verminderung der regelmäßigen Arbeitszeit im öffentlichen Dienst - und der Feiertag

Ver­min­de­rung der regel­mä­ßi­gen Arbeits­zeit im öffent­li­chen Dienst – und der Fei­er­tag

§ 6 Abs. 3 Satz 3 TVöD-AT gilt auch bei nur teil­wei­ser dienst­plan­mä­ßi­ger Frei­stel­lung an einem gesetz­li­chen Wochen­fei­er­tag. § 6 Abs. 3 Satz 3 TVöD-AT ergänzt die gesetz­li­che Rege­lung der Ent­gelt­fort­zah­lung an Fei­er­ta­gen gemäß § 2 Abs. 1 EFZG. Nach § 2 Abs. 1 EFZG besteht ein Ent­gelt­fort­zah­lungs­an­spruch für einen arbeits­frei­en gesetz­li­chen Fei­er­tag bei Arbeit nach einem Schicht­plan nur dann,

Lesen
Tarifliche Vorfeiertagsregelung an kommunalen Krankenhäusern

Tarif­li­che Vor­fei­er­tags­re­ge­lung an kom­mu­na­len Kran­ken­häu­sern

Mit den Aus­wir­kun­gen der „Vor­fei­er­tags­re­ge­lung” des § 6 Abs. 3 Satz 3 des Tarif­ver­trags für den öffent­li­chen Dienst für den Dienst­leis­tungs­be­reich Kran­ken­häu­ser im Bereich der Ver­ei­ni­gung der kom­mu­na­len Arbeit­ge­ber­ver­bän­de (TVöD‑K) auf die regel­mä­ßi­ge Arbeits­zeit bei Schicht­dienst hat­te sich aktu­ell das Bun­des­ar­beits­ge­richt zu befas­sen. Der Arbeit­neh­mer hat hier­nach Anspruch dar­auf, dass der Zeit­sal­do auf

Lesen