Zwi­schen­ver­an­la­gung zur Kör­per­schaft­steu­er in Liqui­da­ti­ons­fäl­len

Mit dem Auf­lö­sungs­be­schluss der GmbH tritt eine Abwick­lungs­pha­se ein (§§ 66 ff. GmbHG), in der abwei­chend von der Regel­be­steue­rung und unab­hän­gig von der Dau­er der Abwick­lung eine Besteue­rung des Abwick­lungs­zeit­raums (§ 11 Abs. 1 KStG) Platz greift. Im Rah­men der Abwick­lungs­be­steue­rung ist grund­sätz­lich der im Zeit­raum von der Eröff­nung bis zum

Lesen

Besteue­rung des Abwick­lungs­ge­winns in einer Zwi­schen­ver­an­la­gung

Mit der Fra­ge, ob der Abwick­lungs­ge­winn auch bei einer Zwi­schen­ver­an­la­gung dem am Ende des Abwick­lungs­zeit­raums gel­ten­den Steu­er­satz unter­liegt, hat­te sich aktu­ell das Finanz­ge­richt Köln zu befas­sen. Kon­kret ging es um die Fra­ge, ob wäh­rend der Liqui­da­ti­on durch­ge­führ­te "Zwi­schen­ver­an­la­gun­gen" bzw. nach Insol­venz­eröff­nung "Berech­nun­gen" am Ende des Abwick­lungs­zeit­raums durch eine end­gül­ti­ge Ver­an­la­gung

Lesen