Ding­li­cher Arrest im Ermitt­lungs­ver­fah­ren

Der ding­li­che Arrest im Ermitt­lungs­ver­fah­ren darf nur ange­ord­net wer­den, wenn kon­kre­te Umstän­de vor­lie­gen, die eine Gefähr­dung des zu sichern­den Anspruchs ernst­haft besor­gen las­sen. Der Tat­ver­dacht als sol­cher und rein theo­re­ti­sche Mög­lich­kei­ten einer Anspruchs­ver­ei­te­lung rei­chen inso­weit nicht aus.

Ding­li­cher Arrest im Ermitt­lungs­ver­fah­ren

Ober­lan­des­ge­richt Olden­burg, Beschluss vom 26. Mai 2009 – 1 Ws 293/​09